FOA Tipps

1. Sagen Sie Ihren Schülern, dass zwei Further Oral Activities lediglich das Minimum darstellen. Auf Wunsch sollten (motivierte) Schüler die Möglichkeit haben, weitere FOAs zu machen, denn diese können ohne Probleme in den Unterrichtsalltag integriert werden. Übung macht den Meister. Auf diese Weise können Schüler aus Fehlern lernen und zum Schluss die beste FOA einreichen.

2. Weisen Sie die Schüler auf die Lernziele von Part 1 und Part 2 hin, denn diese müssen für die FOA berücksichtigt werden. Schüler sollten ihre FOA also von den Lernzielen ausgehend entwickeln. Zum Beispiel lautet das dritte Lernziel für Part 1, die kulturelle und kontextuelle Gebundenheit von Texten zu verstehen. Die Frage nach dem Kontext spielt in jeder FOA eine wichtige Rolle.

3. Die FOA kann viele verschiedene (kreative) Formen annehmen - Rede, Interview, Debatte, Vortrag usw. Vermitteln Sie Ihren Schülern, dass ein kreatives Format aber nicht mit einem "kreativen Inhalt" gleichzusetzen ist. Der Inhalt muss Hand und Fuß haben, denn die Bewertungskriterien der FOA prüfen konkretes Textverständnis in Bezug auf ein in Part 1 oder Part 2 behandeltes Thema.

4. Nehmen Sie die Further Oral Activities auf. Das wird zwar offiziell vom IB nicht verlangt, aber es ist hilfreich bei der eigenen Bewertung auf eine Aufnahme zurückgreifen zu können. Das Programm Audacity bietet sich hierzu sehr gut an.

5. Wenn Sie die FOAs aufnehmen, können Sie sich gemeinsam mit Schülern Beispiele gelungener FOAs anhören und analysieren. Das zeigt Schülern, wie sie an die Sache herangehen müssen.

All materials on this website are for the exclusive use of teachers and students at subscribing schools for the period of their subscription. Any unauthorised copying or posting of materials on other websites is an infringement of our copyright and could result in your account being blocked and legal action being taken against you.