Überblick Part 1

Part 1 - Language in cultural context beschӓftigt sich mit der Analyse von Sachtexten bzw. jeglicher Art nicht-literarischer Texte. Im Mittelpunkt steht die Deutung von Texten vor ihrem kulturellen Hintergrund und inwiefern dieser kulturelle Kontext das Verstӓndnis und die Interpretation beeinflussen. Bei der Auswahl der Texte besteht bezϋglich der Genres ein sehr groβer Spielraum: von Informationsbroschϋren ϋber Tagebucheintrӓge bis hin zu Werbung.

Texte

Das IB definiert mit dem Begriff "Text" jegliches Material, das Informationen enthält. Dieses Material kann in mündlicher, schriftlicher oder visueller Form vorliegen. In Part 1 (und auch Part 2) dürfen laut Guide literarische Texte in Auszügen hinzugezogen werden, können aber nicht die Grundlage der Analyse bilden. Die Abrundung eines Themas durch Hinzunahme von literarischen Auszügen ist durchaus empfehlenswert

Im Language A: Language and Literature Guide werden die folgenden Texttypen zur Auswahl angeboten:

  • Werbung (Advertisement)

  • Rede (Speech)

  • Biographie (Biography)

  • Internet-Tagebuch (Blog)

  • Tagebucheintrag (Diary)

  • Broschϋre (Brochure/leaflet)

  • Karikatur, Cartoon (Cartoon)

  • Satire/Glosse (Parody)

  • Leitartikel (Editorial)

  • Zeitungskommentar (Opinion column)

  • Zeitungsreportage (Feature article)

  • Zeitungsartikel (Magazine article)

  • Zeitungsbericht (News report)

  • Bericht (Report)

  • Interview

  • Film/Fernsehsendungen (film/television)

  • Radiosendungen (Radio broadcast)

  • Brief (informal and formal letter)

  • Manifest (Manifesto)

  • Aufruf/Pamphlet (Appeal)

  • Memoiren (Memoir)

  • Reisebericht (Travel writing)

  • Essay

  • Liedtext (Song lyric)

  • Tweets, Wikis und andere elektronische Textformen (electronic texts)

Themen 

Im Language A: Language and Literature Guide finden Sie eine Auflistung möglicher Themen, die sich im Unterricht für Part 1 anbieten. Die Erörterung dieser Themen muss immer anhand konkreter Texte geschehen. Thematische Überschneidungen in den Texten stellen keinerlei Problem dar, sie sind unvermeidlich und auch wünschenswert. Es gibt keine Vorgabe vom IB, wieviele Themen insgesamt in den zwei Jahren besprochen werden müssen. Aus eigener Erfahrung sollte man aber eher in die Tiefe als in die Weite arbeiten. Im Standard Level wird man allein aus Zeitgründen weniger Themen behandeln können als im Higher Level. Meine Empfehlung liegt bei zwei bis drei Themen. Hier eine Zusammenfassung der Themen:

  • Sprache und Macht (z.B. Propaganda, sprachliche Minderheiten)

  • Sprache und Gender (z.B. Konstruktion männlicher und weiblicher Rollenbilder/Sexualität, Männersprache und Frauensprache)

  • Sprache und soziale Gruppen (z.B. Jugendsprache, Dialekte)

  • Sprache und Individuum (z.B. Mehrsprachigkeit)

  • Sprachentwicklung (z.B. Anglizismen, Jugendsprache)

  • Sprache und Übersetzung (Was verändert sich?)

  • Sprache und Tabu

  • Sprache und Denken

Zeitplanung Part 1

smiley 40 Stunden

laugh 60 Stunden

Dies sind die Zeitempfehlungen vom IB. Bei der Planung gilt es zu bedenken, dass diese Stundenzahl auch die Vorbereitung auf die Part 1 betreffenden Assessment-Formen beinhaltet. In der Tat sollte der Unterricht so angelegt sein, dass die Prüfungsvorbereitung integraler Bestandteil ist.

Prüfungen (Assessment)

Further Oral Activities - mindestens eine FOA muss sich auf Part 1 beziehen.

Written Tasks (WT 1 und 2) - die Schüler verfassen mehrere Tasks, mindestens eines davon muss sich auf Part 1 bzw. Part 2 beziehen.

Paper 1 - Textinterpretation durchzieht den gesamten Language and Literature-Kurs wie ein roter Faden. Die Fähigkeit hierzu sollte grundsätzlich auch in Part 1 trainiert werden: Die Schüler sollten regelmäßig Textanalysen verfassen.

All materials on this website are for the exclusive use of teachers and students at subscribing schools for the period of their subscription. Any unauthorised copying or posting of materials on other websites is an infringement of our copyright and could result in your account being blocked and legal action being taken against you.