Frequently asked questions

Auf dieser Seite lesen Sie eine Zusammenstellung häufig gestellter Fragen der letzten Monate. Sie können hier die Antworten und auch Links zu den entsprechenden Seiten auf unserem Subject Site finden.

Muss die Schule das IB über die im Unterricht gelesenen Werke informieren?

Nein. Schüler müssen nur das "Works studied" - Formular ausfüllen. Dieses Formular wird gemeinsam mit dem Schülerportfolio aufbewahrt, falls das IB das Portfolio anfordern sollte. 

Wie lange muss das Schülerportfolio aufgehoben werden?

Das Portfolio sollte bis zum Abschluss der jeweiligen Exam Session aufgehoben werden.

Gibt es eine Vorgabe, wie das Schülerportfolio aussehen soll?

 Es gibt keinerlei Vorgaben. Schüler und Lehrer sind völlig frei in der Gestaltung des Portfolios.

Müssen alle Schüler dieselben Werke und/oder " bodies of work" lesen?

Schüler müssen nicht dieselben literarischen Werke und nicht-literarischen "bodies of work" lesen, wobei dies aus organisatorischen Gründen oft der Fall ist. Eine Differenzierung ist jedoch erlaubt, solange alle Prinzipien der Kursplanung berücksichtigt werden und Schüler nicht alleine gelassen werden, sondern vom Lehrer bei ihrer Arbeit (im Unterricht und im Portfolio) begleitet werden.

Was muss beachtet werden, wenn literarische Werke frei gewählt werden (free choice)?

Generell sagt das IB, dass die gewählten Werke über "literary merit" verfügen sollen. Nun ist der Begriff "literarischer Qualität" durchaus subjektiv... die Texte sollten jedoch eine Herausforderung für Schüler darstellen und reich an formalen und sprachlichen Mitteln sein, mit denen im Unterricht gearbeitet werden kann. Jugendliteratur ist in vielen Fällen ungeeignet.

Müssen alle nicht-literarischen Texte als "body of work" unterrichtet werden?

Nicht-literarische Texte, die als Grundlage des Individual Orals und des Higher Level Essays dienen, müssen Teil eines "bodies of work" sein. Im ersten Kursjahr sollten nicht-literarische Texte also generell als "body of work" organisiert/gelesen werden, um den Schülern genügend Material für das IO (SL/HL) und den Essay (HL) zu liefern. Im zweiten Kursjahr können/sollten auch verschiedene nicht-literarische Texte gelesen werden, die keinem "body of work" angehören. Dies ist zudem für die Vorbereitung auf Paper 1 sinnvoll.

Darf der Lehrer entscheiden, welche Werke bzw. "bodies of work" von den Schülern für die verschiedenen Prüfungsteile verwendet werden?

Nein, es handelt sich um eine persönliche Entscheidung eines jeden Schülers, so das IB. Selbstverständlich steht der Lehrer den Schülern dabei beratend zur Seite. Zudem stellt jeder Lehrer bereits Weichen durch die jeweilige Kursplanung. Da an den meisten Schulen das IO am Ende des ersten Jahres stattfindet und der HL Essay in den Sommerferien fertig geschrieben wird, sind die Texte des ersten Kursjahres in der Regel die Texte, die Schüler für die mündliche Prüfung und den Essay verwenden.

Sollten Werke und "bodies of work" vom Lehrer unter Berücksichtigung eines gemeinsamen globalen Themas ausgewählt werden?

Das IB sagt "nein". Dieses "nein" basiert auf dem Wunsch des IB, dass globale Themen von den Lehrern nicht vorgegeben werden sollen, sondern dass Schüler diese selbst in den gelesenen Texten "entdecken". Gleichzeitig halte ich es für sinnvoll bei der Planung von Unterrichtseinheiten globale Themen im Hinterkopf zu haben, denn für das IO müssen Schüler ein gemeinsames globales Thema in den zwei Textausschnitten herausarbeiten. Es erleichtert Lehrern und Schülern die Arbeit enorm, wenn literarische Werke und nicht-literarische "bodies of work" thematisch ineinander greifen.

Darf das Individual Oral im Unterricht geübt werden?

Die Antwort des IB ist ein klares "nein". Gleichzeitig betont das IB, dass Probeorals (mock orals) unbedingt durchgeführt werden sollten, um die Schüler gut auf diesen Teil der Prüfung vorzubereiten. Um jegliche "malpractice" zu vermeiden, empfiehlt das IB andere Texte, die nicht Teil des offiziellen Unterrichtsprogramms sind, für die Probeorals zu verwenden. 

All materials on this website are for the exclusive use of teachers and students at subscribing schools for the period of their subscription. Any unauthorised copying or posting of materials on other websites is an infringement of our copyright and could result in your account being blocked and legal action being taken against you.