Response Journal

Ein so genanntes Response Journal eignet sich sehr gut zur Vorbereitung auf das Paper 2 und kann im Unterricht zudem sehr gut als Grundlage für Diskussionen dienen. Es unterstützt die intensive Auseinandersetzung mit einem literarischen Werk.

Was ist ein Response Journal?

Die Schüler müssen mit ihren Werken - einmal bildlich gesprochen - schwanger gehen, und sich über mehrere Wochen mit den Texten intensiv auseinandersetzen, um am Tag des Examens top vorbereitet zu sein. Ein Response Journal vereint alle Gedanken, die sich ein Schüler, unter vom Lehrer gegebenen Fragestellungen, zu einem Werk macht. Eine Anleitung durch den Lehrer ist also auf jeden Fall notwendig. Außerdem sind Varianz und Abwechslung wichtig: zum einen um Langeweile zu vermeiden, zum anderen um dem jeweiligen Werk gerecht zu werden und neue Antworten zu finden. Ein dickeres Heft, in das die Schüler mit der Hand schreiben, bietet sich an. Zurzeit werden die schriftlichen Examen noch mit der Hand geschrieben! Doch wenn Sie Ihre Schüler mit dem Computer schreiben lassen wollen, steht Ihnen das natürlich frei.

Minimal Guidance
Unter Minimal Guidance versteht man sehr allgemeine Anleitungen.

• Wähle eine Textpassage aus und kommentiere diese.

• Mache ein Statement über das Werk und unterstütze es mit deinen Argumenten.

• Stelle Fragen zu dem Werk.

Medium Guidance
Hier gibt der Lehrer etwas konkretere Vorgaben bzw. Impulse.

Schreibe eine auffällige oder bedeutende Textpassage ab. Erkläre, was diese Passage besonders macht, was sie über Figuren, Motive, Atmosphäre oder Erzählsituation aussagt.

• Finde Schlüsselwörter, Schlüsselsätze oder Schlüsselmotive und schreibe über deren Wirkung auf dich. Was siehst, fühlst, hörst du, woran wirst du erinnert, an was musst du denken?

• Notiere fünf auffällige Dinge. Ein “Ding” kann ein Ereignis, ein Wort, eine Person, ein Satz, ein Gefühl, eine Szene, ein Gespräch etc. sein. Schreibe darüber.

• Schreibe eine persönliche Stellungnahme (reflection, personal response) zu einer Person oder einem Ereignis.

• Erstelle Listen: Wichtige Momente, Motive, Schlüsselsätze…

Specific Guidance
Hier werden die Vorgaben noch stärker konkretisiert.

• Sammele Textbelege für negative und/oder positive Eigenschaften eines bestimmten Charakters (Protagonist oder Antagonist).

• Liste Sätze, die den Erzähler in Werk X  von Autor X charakterisieren.

• Schreibe eine Seite für jede Figur in Werk X mit Details, die dir an dieser Figur interessant erscheinen.

• Untersuche das Bild/Symbol des Baumes in  “Jakob der Lügner” (zum Beispiel).

Kreative Ideen

• Suche Wörter im Text (Werk) und schreibe mit diesen Wörtern ein Gedicht über eine Figur oder eine Situation.

• Schreibe ein neues Kapitel oder eine neue Szene (mit Bühnenanweisungen), führe ein Kapitel auf andere Weise weiter oder schreibe ein anderes Ende.

• Zeichne Titelseiten für einige Kapitel / Szenen.

• Ändere die Erzählperspektive oder das Genre.

• Schreibe Briefe, die sich die Figuren schicken könnten.

• Schreibe Tagebuch aus Sicht einer der Figuren.

• Finde Verbindungen zwischen Literatur und bildender Kunst, siehe dir z.B. Bilder von Magritte an, bevor du Kafka liest.

Die kreativen Ideen sind auch gut zur Vorbereitung auf Written Task 1 geeignet.
All materials on this website are for the exclusive use of teachers and students at subscribing schools for the period of their subscription. Any unauthorised copying or posting of materials on other websites is an infringement of our copyright and could result in your account being blocked and legal action being taken against you.